Mode 2020: Die Top 10 für den Corona-Sommer

News

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Blog
  4. News
  5. Mode 2020: Die Top 10 für den Corona-Sommer

Mode 2020: Die Top 10 für den Corona-Sommer

Mode 2020: Die Top 10 für den Corona-Sommer

Der Modesommer hat wahrlich eine Menge zu bieten. Die zehn angesagtesten Trends auf einen Blick:

1. Bermuda-Shorts

Wer kurze Hosen mag, aber ungern mit einer Radlerhose ins Büro strampelt, der darf in diesem Jahr aufatmen. Der eher sportliche Radlerhosen-Look aus 2019 wird in diesem Jahr durch einen Klassiker ergänzt: Knielange Bermuda-Shorts – auch bekannt als „Mom Shorts“. Die gab es zwar auch schin mal, aber in diesem Sommer werden sie u.a. auch als Anzüge getragen. Darunter empfehlen die Designer Leggings oder die Bermuda solo zu Blusen und Tops.

2. Handarbeit

Folkloristische Designs bleiben weiter angesagt: Kleider mit Häkel-, Spitzen-, Fischernetz-Details oder Makramee-Applikationen gab es auf den großen Fashion-Shows im Herbst vielerorts zu entdecken. Die Verspielten unter den Designern zeigen damit einmal mehr, dass klassisches Kunsthandwerk immer noch (oder wieder) salonfähig ist. Chapeau!

3. Neon

Giftgrün, Signalorange, Knallgelb, Textmarkerblau: Neonfarben brachten noch vor Corona die Laufstege aller Modemetropolen zum Leuchten. Damit gehören sie auch 2020 wieder zu den wichtigsten Style-Trends. Ob als Total-Looks, in der Colorblocking-Variante oder in Form von knalligen Accessoires oder Details auf Pullovern – an Neon führt im Frühjahr und Sommer 2020 kein Fashion-Weg vorbei. Wer auffallen will - hier ist die Lösung.

4. Polka-Dots

Das klassische Streifenmuster bekommt Konkurrenz von einem anderen Klassiker - der Polka Dots (Foto). Was Polka-Dots sind? Es sind verspielte Punktemuster, die ihren Ursprung im Polka-Tanz haben, der im 19. Jahrhundert mit den europäischen Einwanderern in die USA kam. Die Damen der zahlreichen Polka-Clubs hüllten sich als Zeichen ihrer Zugehörigkeit in Kleidung mit Punktemuster, die man bald Polka-Dots nannte. Das verspielte Muster ist nun in allen denkbaren Variationen – von klassisch schwarzweiß bis bunt, von klein bis riesig – präsent.

5. Dreiteiler

Aus der Liebe für zweiteilige Hosenanzüge wird in diesem Sommer eine „Ménage a Trois“, denn zu Hose und Blazer gesellt sich die Weste. Das Schöne am Dreiteiler sind die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten. Für die Dame von Welt und das Girl mit Geschmack.

6. Vintage Denim

Na, das erinnert uns doch fett an die 80er. Die Vintage-artigen Denim- und Patchwork-Designs sind nun doch wieder da. Zahlreiche Influencerinnen verstärken den neuen Trend der alten (Auswasch)Technik. Inzwischen gibt es dutzendfach Hosen, Bermuda-Shorts und Röcke mit Vintage-Appeal. Selbst Gucci lässt einige Denim-Teile produzieren, als wären sie geradewegs aus dem Second-Hand-Laden. So lässt sich Armut aushalten.

7. Petro Print

Was auf den ersten Blick an Omas alte Tapete oder Wachstischdecke erinnert, ist einer der heißesten Trends für den Corona-Sommer: Retro-Prints. Auf den Laufstegen sahen wir bereits im Herbst große florale und psychedelische 60er- und 70er-Muster. Auffällig oft als Total-Look, im Mustermix oder zusammen mit starken Farben.

8. Bra Tops

Bra Tops sind die neuen Crop Tops – oder anders gesagt: 2020 werden BHs und Bralettes ausgehfein. Naja und Hand aufs Herz: So richtig Office-tauglich ist das allerdings nicht. Wer am Bankschalter sitzt, einen aufgeregten Chef hat oder Kollegen mit Stierblick, dem empfehlen wir dringend, die Bra-Tops aufzupimpen: z.B. in Kombination zu Blazern oder hoch taillierten Hosen und Röcken. So kann man sich zumindest in der Freizeit damit sehen lassen. Echt stylisch. 

9. Hot Pants

Heiß, heißer, am heißesten. Nicht nur obenrum zeigten uns die wichtigen Modelabels viel Haut, auch untenrum war es ziemlich luftig: Hot Pants feiern 2020 ein geschmackvolles Comeback – von der ultrakurzen Strickhose bis zur Jeans oder (wie bei Chanel) in Schwarz zur passenden Strumpfhose. Styling-Empfehlungen liefern einige Designer gleich mit: Die meisten Models liefen mit langärmligen Pullovern oder Jacken über den Runway.

10. Buntes Leder

Wer sagt eigentlich, dass der Lederlook nur was für den Winter ist? Wir sagen: Das ist Schnee von gestern. Kunstleder ist (mal) wieder farbreich vielfach zu sehen. Ob Kleider, Mäntel, Röcke, Tops oder Hosen – das heiße Leder ist so trendig wie die Lederjacke zur Harleybraut gehört. Hauptsache bunt.