Wechsel im Center-Management

News

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Blog
  4. News
  5. Wechsel im Center-Management

Wechsel im Center-Management

Wechsel im Center-Management

Der Abschied fällt Allee-Center-Managerin Margaret Stange-Gläsener nicht leicht. „Das Allee-Center war ein bisschen wie mein Baby. Ich habe das Haus ebenso lieb gewinnen wie die Menschen, die mit hier und in der Stadt begegnet sind. Doch nun endet eine Ära und eine neue beginnt. Mit meiner Nachfolgern Petra Kann gebe ich mein „Baby“ in sehr gute Hände. Bei ihr wird es sich prächtig weiterentwickeln.“

Dual-Studium bei der ECE

Die „Neue“ ist 29 Jahre jung und sie jobbte bereits als Schülerin nebenbei im Einzelhandel. Dabei fand sie  Gefallen an der Branche und absolvierte nach dem Abitur erfolgreich ein Dual-Studium bei der ECE, das sie mit dem Bachelor of Arts, Fachrichtung Handel, abschloss. Für Europas Marktführer bei Shopping-Centern managte sie bisher zwei Jahre lang das Kröpeliner-Tor-Center in Rostock und zuletzt vier Jahre das Allee-Center Leipzig.

„Eine liebenswerte und aufstrebende Stadt“

Die Berlinerin ist verheiratet und kennt Magdeburg bereits gut. Im Jahr 2010 lernte sie im Rahmen ihrer Ausbildung Sachsen-Anhalts größtes innerstädtisches Einkaufscenter kennen: „Die Stadt und ihre freundlichen Menschen haben mich bereits damals begeistert. Ich freue mich sehr, in dieser liebenswerten und aufstrebenden Stadt arbeiten zu dürfen.“ Das Allee-Center habe innerhalb der ECE angesichts seiner enormen Ausstrahlungskraft in die Region einen sehr hohen Stellenwert. Petra Kann: „Für mich ist die Führung dieses Top-Centers eine große Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“

„Verantwortung übernehmen“

Ihre neue Wahlheimat will die Managerin in den nächsten Wochen noch besser kennenlernen. Sie wird mit ihrem Ehemann von Leipzig nach Magdeburg ziehen und hat bereits eine schöne Wohnung gefunden. Petra Kann möchte sich wie ihre Vorgängerin engagiert für die Innenstadt einsetzen und ist gern bereit, in der IHK oder der einflussreichen IG Innenstadt Verantwortung zu übernehmen.

Vertrauensvolles Miteinander fortsetzen

Das wiederum freut IHK-Vizepräsident und IG Innenstadt-Vorstandsmitglied Rolf Lay: „Das Besondere an Magdeburg ist, dass die Händler hier sehr gut zusammenarbeiten. Das kenne ich aus anderen Städten ganz anders. Ich bin sicher, dass Petra Kann dieses vertrauensvolle Miteinander fortsetzen wird.“ Auch Magdeburgs Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche lud Petra Kann in die Gremien der Stadt ein, um sich wie ihre Vorgängerin auch hier erfolgreich einzubringen: „Ich freue mich sehr auf Ihre Ideen und Ihre Kreativität.“

Get-Together im Center-Management

Nitsche und viele anderen, die heute zum Get-Together ins Center-Management gekommen waren, verbanden ihre besten Wünsche für Margaret Stange-Gläsener, die ein ECE-Center in Kassel übernimmt, mit der Hoffnung, dass sich Petra Kann schnell in der Ottostadt einlebt. „Ich steige in sehr große Fußstapfen, denn Frau Stange hat in ihren sieben Magdeburger Jahren wahrlich eine Menge bewegt. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe.“