Ausstellung Pro M

  1. Home
  2. News und Events
  3. Ausstellung Pro M

Veranstaltung

Ausstellung Pro M

Allee-Center Magdeburg
16.09. - 27.09.2019

Ottostadt Magdeburg

Ottostadt Magdeburg – Unter dem Motto „made in magdeburg“ stellt die Lokalredaktion der Magdeburger Volksstimme und Stadtmarketingverein „Pro Magdeburg“ in einer Sommerserie Errungenschaften, Patente und Innovationen, Produkte, Künstler sowie Sportler vor, die mit der Ottostadt verbunden sind. In mehr als 40 Geschichten erzählen Magdeburger, warum der Titel zugleich als ein Gütesiegel verstanden werden darf. „Die Recherche hat teils Erstaunliches hervorgebracht“, sagt Stadtmanager Georg Bandarau. „Große Erfindungen haben ihren Ursprung in Magdeburg, bekannte Künstler kommen aus der Ottostadt, Weltmeister und Olympiasieger trainieren hier und viele Magdeburger Unternehmen sind weltweit unterwegs. Einige der Geschichten wurden bisher erst selten oder sogar noch nie erzählt.“ Ergänzt wird die Serie durch eine Übersicht von weiteren bedeutenden Einwohnern der Stadt und Leistungen, die „made in magdeburg“ sind.

Unter www.made-in-magdeburg.com kann man die Geschichten nachlesen, Fakten checken und historische Persönlichkeiten kennenlernen.

Der Stadtmarketingverein widmet sich seit vielen Jahren den Magdeburgern und ihren Geschichten. Mit wechselnden Schwerpunkten stellt er mit Unterstützung von Förderern die Ottostadt und ihre Einwohner vor. Das wichtigste Ziel ist, das Image der Stadt nach innen und außen weiter zu stärken.

Vom 16.09.2019 – 27.09.2019 wird die Ausstellung bei uns im Allee-Center Magdeburg zu sehen sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Liebe Magdeburgerinnen und Magdeburger, liebe Gäste der Ottostadt,

„Made in Germany“ – diese Worte sind ein Symbol für deutsche Qualitätsprodukte. Daran angelehnt haben wir das Motto unserer diesjährigen Kampagne „Made in Magdeburg“ ausgewählt. Historische Ereignisse, die ihre Spuren hinterlassen haben, Innovationen, die mit Forschergeist und Mut vorangetrieben werden, Produkte, die auf internationalem Parkett begeistern – all das gehört zu Magdeburg.

„Made in Magdeburg“, das verblüfft an einigen Stellen. Oftmals kennt man die Innovation, die geschichtlichen Fakten und die Rekorde, ohne zu wissen, dass Magdeburger dahinterstecken. Die Vielfalt der Porträts über Menschen, Unternehmen und Errungenschaften zeigt, was hier geleistet wurde und wird und welches Potenzial in der Ottostadt steckt. Diese Geschichten beweisen, dass wir zu Recht stolz sein können, auf unsere Traditionen, unsere Historie und darauf, wie sich Magdeburg in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Die Ottostadt zeigt sich weltoffen, kulturvoll, sportlich und ist zu einer modernen Stadt geworden, in der Einwohner sagen: „Ich lebe gern hier.“ Zugleich punktet unsere Stadt als Wirtschaftsstandort, der „Hidden Champions“ anlockt und hervorbringt. Wissenschaftliche Einrichtungen, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und die Hochschule Magdeburg-Stendal beweisen zudem immer wieder aufs Neue, dass hier gern und oft „neu gedacht wird“.

Neu und modern denken, die Zukunft gestalten, das hat im diesjährigen Jubiläumsjahr anlässlich der Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren auch in Magdeburg einen besonderen Klang. In den 1920er Jahren galt Magdeburg als „Stadt des neuen Bauwillens“. Überall sind Spuren der wegweisenden Architektur zu finden. Suchen und finden, das wurde uns leicht gemacht bei dieser Kampagne: Magdeburgerinnen und Magdeburger, die Herausragendes leisten, gibt es in jedem Bereich. Sie bringen unsere Stadt voran und prägen sie. Mit ihrem Engagement und ihren Visionen unterstützen sie nicht zuletzt unsere Bewerbung als „Kulturhauptstadt Europas 2025“. „Made in Magdeburg“ ist unser Gütesiegel, das wir mit Stolz vergeben und verbreiten. Mein Dank gilt allen, die dazu beitragen, dass wir auf diesem Weg weitergehen. Ich danke dem Stadtmarketing „Pro Magdeburg“ e.V., allen Mitgliedern und Förderern für die Umsetzung dieser Kampagne. Lassen Sie uns gemeinsam unseren guten Ruf in die Welt tragen!

Ihr

Dr. Lutz Trümper
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg

Anfahrt

Route